Die Naturschutzjugend (NAJU)

Action for nature NAJU

In der NAJU engagieren sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für den Schutz von Natur und Umwelt. In unserer örtlichen Gruppe sind wir vor allem im praktischen Naturschutz aktiv: Wir pflanzen Bäume, bauen Krötenfangzäune, kümmern uns um Streuobstwiesen, schützen Vögel & Fledermäuse oder machen auch mal eine Schlammschlacht beim Anlegen von Teichen.

 

Ein besonderer Knüller sind die jährlichen Freizeiten in den Sommerferien. Wer Interesse hat, meldet sich bitte wegen genauerer Infos beim Vorstand.

Sommerferienfreizeit 2016

23. Freizeit des NABU-Murrhardt

Bild: H. Widmaier

 

10 erlebnisreiche Tage verbrachten die 35 Kinder und Jugendlichen der Murrhardter Naturschutzbund (NABU)-Jugendgruppe bei ihrer diesjährigen Sommerferienfreizeit im Nordschwarzwald. Mit der Bahn ging es zunächst über Stuttgart nach Weil der Stadt und vor dort mit dem Bus nach Neuhausen (Enzkreis)-Steinegg. Gegen 18 Uhr erreichte die Gruppe ihr Ziel, das Freizeitheim Burg Steinegg der evangelischen Kirchengemeinde Pforzheim, das für die kommenden eineinhalb Wochen das Quartier der NABU-Gruppe sein sollte. Dort wurden sie vom Küchenteam Michael Wieland, Christoph Reiser und Jürgen Stober bereits mit einem Berg von Spaghetti erwartet. Gleich nach dem Abendessen und dem Zimmerbezug wurde das Gelände der zum Freizeitheim umgebauten Burg ausgiebig inspiziert. Besondere Attraktion war natürlich der Bergfried mit Verlies. Für die folgenden 10 Tage hatte sich das NABU-Freizeitteam, bestehend aus Sarah-Ann Jung, Nina Allacher, Leonie Ehrhardt, Michelle Pimpl, Rebecca Reinfarth, Pia Schwarz, Dominic Imm, Joel Türk-Walter und Marcel Kamczyk wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Spielen, Bastelgruppen und Ausflügen vorbereitet. Neben verschiedenen Bastelgruppen, gab es auch wieder eine Lagerolympiade, bei der die Teilnehmer in verschiedenen ausgefallenen Disziplinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Bei einem Bootsbauwettbewerb mussten ausschließlich aus Naturmaterialien hergestellte Modellboote auf der Würm ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen. Darüber hinaus unternahm die Gruppe einige Ausflüge, so zum Waldklettergartennach Enzklösterle oder in den Wildtier- und Erlebnispark nach Tripsdrill. Bei einem Stadtspiel hatten die Teilnehmer Gelegenheit, die Stadt Calw kennenzulernen. Auch eine Tageswanderung durch das Monbachtal bei Bad Liebenzell hinauf nach Neuhausen und weiter über die Wendelinskapelle nach Steinegg stand auf dem Programm. Dazwischen gab es immer wieder Möglichkeiten zu Sport, Spiel und Baden sowie eine abenteuerliche Nachtwanderung. Viel zu schnell waren die 10 Tage vorbei und die Freizeit zu Ende. Nach Packen, Aufräumen und Putzen ging es wieder mit Bus und Zug zurück nach Murrhardt.

Sommerferienfreizeit 2015

22. Freizeit des NABU Murrhardt

Bild: H. Widmaier
Bild: H. Widmaier

10 erlebnisreiche Tage verbrachten 30 Kinder und Jugendlichen der Murrhardter Naturschutzbund (NABU)-Jugendgruppe bei ihrer Sommerfreizeit auf der Schwäbischen Alb. Die Anreise erfolgte mit dem Zug über Bad Cannstatt nach Nürtingen und weiter mit der Tälesbahn nach Neuffen, von wo aus die Gruppe nach Erkenbrechtsweiler wanderte nach Sonnenbühl-Erpfingen. Gegen 18 Uhr erreichte die Gruppe ihr Ziel, das Freizeitheim Erkenbrechtsweiler des evang. Jugendwerk Kirchheim/Teck, das für die kommenden eineinhalb Wochen das Quartier der Gruppe sein sollte. Dort wurden sie vom Küchenteam Michael Wieland, Christoph Reiser und Jürgen Stober bereits mit einem Berg von Spaghetti erwartet. Für die folgenden 10 Tage hatte sich das NABU-Freizeitteam, bestehend aus Sarah-Ann Jung, Sophia Pfizenmaier, Nina Allacher, Leonie Ehrhardt, Mona Lidzbarski, Dominic Imm, Joel Türk-Walter und Marcel Kamczyk wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Spielen, Bastelgruppen und Ausflügen vorbereitet. Neben verschiedenen Bastelgruppen, gab es auch wieder eine Lagerolympiade, bei der die Teilnehmer in verschiedenen ausgefallenen Disziplinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Darüber hinaus unternahm die Gruppe einige Ausflüge und Wanderungen, so etwa zur Falkensteiner Höhle und zur Gustav-Jakob-Höhle nach Grabenstetten, zum Stadtspiel nach Bad Urach, zum Klettern in den Kletterwald nach Laichingen sowie in die dortige Tiefenhöhle, zum Baden nach Beuren, zum Uracher und zum Gütersteiner Wasserfall. Ein Tagesausflug führte die Gruppe zunächst nach Münsingen-Buttenhausen. Von Buttenhausen ging es auf Kanus die Lauter hinab nach Gundelfingen. Nach einer mittäglichen Grillpause am Grillplatz bei Bichishausen besuchte die Gruppe noch das Haut- und Landesgestüt in Marbach an der Lauter. Am letzten Tag gab es noch einen Aktionstag im Freilichtmuseum in Beuren, bei dem die Kinder und Jugendlichen selber Brot backen konnten Dazwischen gab es immer wieder Möglichkeiten zu Sport und Spiel sowie eine abenteuerliche Nachtwanderung. Viel zu schnell waren die 10 Tage vorbei und die Freizeit zu Ende. Nach Packen, Aufräumen und Putzen ging es wieder mit Bus und Zug über Oberlenningen und Kirchheim u. Teck wieder zurück nach Murrhardt.

Sommerferienfreizeit 2012 in Engen im Hegau

19. Sommerfreizeit des NABU Murrhardt

Kinder und Betreuer der Freizeit 2012
Kinder und Betreuer der Freizeit 2012

 19 Kinder und Jugendliche waren auf der diesjährigen Sommerferienfreizeit der Murrhardter Naturschutzbund (NABU) Jugendgruppe in Engen im Hegau dabei. Für die 8 Tage der Freizeit hatte das aus Valerie Wörner, Maja Pfitzer, Annette Schmidt, Sarah-Ann Jung, Sophia Pfizenmaier, Nina Allacher, Dominic Imm, Joel Türk-Walter und Marcel Kamczyk bestehende Betreuerteam wieder ein abwechslungsreiches und umfangreiches Programm zusammengestellt. Am ersten Tag der Freizeit erfolgte die Anreise mit dem Zug über Stuttgart und Rottweil nach Engen, von wo aus es noch die letzten Kilometer mit dem Bus ins Freizeitheim Schloss Bittelbrunn der katholischen jungen Gemeinde Freiburg weiterging. Bei der Ankunft wurden die Teilnehmer schon von den beiden Küchenchefs Jürgen Stober und Christoph Reiser mit einem Berg Spaghetti empfangen. An den darauffolgenden Tagen gab es dann zahlreiche Bastelgruppen, Spiele, eine Lagerolympiade, bei der die Teilnehmer in verschiedenen ausgefallenen Disziplinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten, Ausflüge an den Aachtopf, an den Affenberg bei Salem, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, nach Immenstaad in den Abenteuerpark nach Konstanz, eine Schifffahrt über den Bodensee, eine abenteuerliche Nachtwanderung sowie ein Geländespiel, bei dem die Teilnehmer verschiedene Aufgaben bewältigen mussten. Insgesamt war natürlich auch die diesjährige NABU-Freizeit wieder viel zu kurz und Teilnehmer wie Betreuer fanden es schade, als es nach 8 Tagen schließlich wieder ans Packen, Aufräumen und an die Heimfahrt nach Murrhardt ging.

 

Als kleiner Trost bleibt, dass die Murrhardter NABU-Gruppe auch nächstes Jahr vom 21. bis 31. August 2013 wieder eine Sommerferienfreizeit anbietet. Infos zur nächstjährigen NABU-Sommerferienfreizeit sowie zu den weiteren Veranstaltungen der Murrhardter NABU-Jugendgruppe gibt es bei Hartmann Widmaier, Tel. 07192/6168, hartmann.widmaier@t-online.de.

Die Freizeiten des NABU Murrhardt sind immer sehr beliebt - das Bild zeigt die Teilnehmer und Betreuuer von 2011
Die Freizeiten des NABU Murrhardt sind immer sehr beliebt - das Bild zeigt die Teilnehmer und Betreuuer von 2011

Nistkastenbau im Sommerferienprogramm 2011

"Wir bauen einen Nistkasten" war der erste Programmpunkt der Murrhardter Jugendgruppe des Naturschutzbund (NABU) im diesjährigen Ferienprogramm. 25 Kinder waren ins VHS-Grabenschulhaus gekommen, um dort unter der fachkundigen Anleitungen der NABU Jugendleiter Maja Pfitzer und Hartmann Widmaier selber einen Holznistkasten für Höhlenbrüter zusammenzubauen. Dabei erfuhren sie unter anderem, dass sie mit dem Nistkasten einen Beitrag zum Artenschutz leisten. Denn viele Vogelarten wie Kohlmeise, Haubenmeise, Kleiber, Fliegenschnäpper, die sonst zum Brüten auf Baumhöhlen angewiesen sind, haben oft Schwierigkeiten eine geeignete Baumhöhle zu finden. Deshalb weichen sie gerne auf künstliche Nistkästen aus. Auch andere Tiere, wie Hornissen, Fledermäuse, Haselmäuse oder Siebenschläfer können den Nistkasten benutzen.

 

Die Teilnehmer konnten zum Abschluss alle ihren selbstgemachten Nistkasten mit nach Hause nehmen, um ihn im heimischen Garten aufzuhängen und dort selbst Naturbeobachtungen durchzuführen.

 

Die NABU-Jugendgruppe bietet im zweiten Halbjahr 2011 weitere interessante Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Die genauen Termine dafür stehen im Jugendgruppen-Veranstaltungsprogramm, dass beim NABU (Tel. 07192/6168,, hartmann.widmaier@t-online.de) erhältlich ist.

Erfolgreicher Nistkastenbau 2011
Erfolgreicher Nistkastenbau 2011

Kinderbereich

Tolle Wettbewerbe, fetzige Projekte, spannende Aktionen, Natur pur, coole Freizeiten – das und noch vieles mehr bietet die NAJU für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren an.

 

Jugendbereich

Die NAJU bietet für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 zahlreiche Möglichkeiten, sich für Natur und Umwelt zu engagieren. Diese bieten sich zum Beispiel bei der aktuellen Jugendkampagne "Wildes Land Deutschland".

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Kurzfilm: den NABU kennenlernen